Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Ligurien: Wolfwilderer verurteilt

Vor kurzem verurteilte das Tribunal von Chiavari in Ligurien einen Wilderer zu sieben Monaten bedingter Haft und zu einer saftigen Geldstrafe. Die Geschichte liest sich spannend. Bereits vor zwei Jahren waren in der Gegend sechs gewilderte Wölfe tot aufgefunden worden: drei Rüden und drei Wölfinnen. Ein gewilderter Wolf lag nehmen einem Straßenwärterhaus. Dem Tier war der Fang abgetrennt worden. Wenig später fiel ein Mann auf, der sich rühmte, Wolfszähne als Amulett zu besitzen. Er trug ein Halsband, welches aus den Zähnen von zwei Wölfen gefertigt war. Dieser Mann erregte den Verdacht der Ordnungshüter. Sie nahmen ihm die Halskette ab und brachten ihn zur Anzeige.
Eine DNA-Analyse überführte schließlich den Täter. Die DNA-Proben aus den Zähnen der Halskette und denen des tot aufgefundenen Wolfes stimmten überein.
Als Tüpfchen auf dem i sorgte die Nachricht, dass der überführte Wilderer Schadensvergütungen von der Provinzverwaltung erhalten hatte, weil angeblich Wölfe mehrere seiner Schafe gerissen hatten.

Zurück zur Liste





 

Service

 

Downloads

Verlängerung Waffenpass, Europäischer Waffenpass, Anmeldung zur Jägerprüfung...
 

Links

 
 
 

Kontakt

 
 
 
Südtiroler Jagdverband-Schlachthofstraße 57-39100 Bozen-Italien-Tel.: +39 0471 061700-Fax: +39 0471 973786-E-Mail: -www.jagdverband.it
 
© 2019 Südtiroler Jagdverband Steuernummer: 80003420215 Impressum Datenschutzerklärung Cookies Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing